Tel: 0177-850 850 5

Mein Service

Halbtags- und Tagesbetreuung

Von Dienstag bis Freitag biete ich Hundebetreuung für kleine und noch kleinere Hunde an. Die Zeiten variieren je nach Route, Verkehr, Auslaufgebiet und Anzahl der Hunde. Er wird gekuschelt, geknuddelt und liebevoll betreut und kann sich mit seinen gleichgrossen Artgenossen austoben.

So funktioniert es:

Ich bin als Hundebetreuer, Hunde-Nanny oder Hundesitter von Dienstags bis Freitags im Einsatz.
Wenn Sie berufstätig sind oder Ihr Hund die Möglichkeit bekommen soll mit gleichgroßen Artgenossen den Tag zu verbringen, dann sind Sie bei doggymotion genau richtig.

Ich hole Ihren Hund morgens (Zeit nach Vereinbarung) von zu Hause oder im Büro ab. Danach fahren wir direkt ins Auslaufgebiet.
Zwischendurch fahren wir kurz ins „Hundehaus“. Dort können Sie im Garten oder im Trockenen und Warmen weitertoben oder sich in gemütlichen Hundekörbchen ausruhen. Bevor wir eine zweite Runde spazieren gehen.

Dann bringe ich Ihre/n Kleine/n ausgetobt und ausgeglichen und sicherlich auch etwas müde (je nach Fitnesslevel) wieder in sein gewohntes zu Hause.
Ihr Hund wir in einem gemütlichen Bus mit Kuscheldecken und Körchen transportiert. Der Bus hat Fenster, ist hell und Ihr Hund kann auch rausschauen, wenn er will.

Was Ihren Hund erwartet…

Der Hund ist ein Rudeltier, das ausreichend Bewegung benötigt. Genauso wie große Hunde brauchen auch kleine Hunde ausreichend Bewegung und Beschäftigung und müssen ausgelastet werden. Es gehört mit zu den schlimmsten Dingen eines Hundelebens, über Stunden alleine und isoliert sich selbst überlassen zu sein. Hier kommt es oft zu Verhaltensstörungen, die für Hund und Mensch nicht förderlich sind.
 
Ob kleiner Wirbelwind oder eher schüchtern, ängstlich oder ruhig, ich kümmere mich gerne als Hundebetreuer oder Hundesitter um Ihre kleinen Hunde.

Ich gehe mit meinem Rudel auf abwechslungsreiche Spaziergänge und lasse Sie toben, spielen, buddeln oder einfach nur spazieren und schnüffeln und je nach Wetter auch schwimmen.

Zwischendurch fahren wir ins Hundehaus. Dort können Sie im Garten oder im Trockenen und Warmen weitertoben oder sich in gemütlichen Hundekörbchen ausruhen. Kuscheln darf natürlich auch nicht fehlen. Bevor wir eine zweite Runde spazieren gehen. So kann auf alle Bedürfnisse der Hunde eingegangen werden.

Das Laufen im Rudel hat auch einen Lerneffekt für die kleinen Hunde. Obwohl die Hunde sehr unterschiedlich sind, bilden Sie automatisch ein Rudel und eine Gemeinschaft. Sie lernen dem Rudel zu folgen.

Da ich mich auf Hundebetreuung von kleinen Hunden spezialisiert habe, können die Hunde mit gleichgroßen Artgenossen unbekümmert toben und spielen. Dadurch schließe ich innerhalb des Rudels Verletzungsgefahren aus, die durch wesentlich größere Hunde im Spiel entstehen könnten.

Gerade beim Spielen zwischen großen und kleinen Hunden können aus Versehen die kleinen Hunde verletzt werden. Wenn z:B, ein 40 kg Labrador mit einem 3 kg Malteser spielt ist Gefahr doch immer da, dass es passieren kann. Diese Gefahr ist innerhalb des Rudels nicht gegeben.

Zusätzlich können mit Hilfe des Rudels, Ängste oder ungewüschtes Verhalten des Hundes verringert oder komplett abtrainert werden. Nicht alles kann sofort im Rudel behoben werden. Ich bin als Rudelführer an der Seite Ihres Lieblings und helfe ihm sich zurecht zu finden.

Ihr kleiner Hund erlebt eine neue und abwechslungsreiche Welt in Form eines kleinen Abenteuers. Es sind die  abwechslungsreichen Spaziergänge die neuen Gerüche und Eindrücke, die Ihren Hund in einer natürlichen Umgebung glücklich macht.

Je nach Auslaufgebiet gibt es für die Kleinen die Möglichkeit, zu schwimmen, im Sand zu buddeln über Wiesen oder im Wald zu laufen. Es sind nur Auslaufgebiete, wo keine direkten Strassen in der Nähe sind.